Nachrufe für verstorbene Mitstreiter

Nachruf für Christian Ligensa, geschrieben von Sepp Blaim.

Christian Ligensa ist im Herbst 2015 gestorben. Seinem Prostatakrebs hat er seit seiner Diagnose im Februar 1998 18 Jahre abgetrotzt. Es wären wohl noch einige Jahre hinzugekommen, hätte er sich nicht 2010 einer Operation an der Prostata unterziehen müssen: der Mittellappen der Prostata drohte die Harnröhre abzudrücken. Verlief bis zu dieser Operation seine Krebserkrankung erstaunlich stabil, explodierte sie nach diesem Eingriff förmlich.

Christian hat mit anderen Selbsthilfegruppenleitern den Aufbau des BPS vorangetrieben. Lange Zeit (bis 2006) blieb er stellvertretender BPS-Vorsitzende hinter Wolfgang Petter. Obwohl nicht mehr der jüngste an Jahren, arbeitete er unermüdlich an der Etablierung des BPS, vertrat ihn in zahlreichen Gremien, war viel unterwegs und gönnte sich wenig Zeit für sich. Trotzdem blieb er im persönlichen Umgang überaus freundlich, diskussionsbereit und hatte für jeden ein offenes Ohr.

Weiterlesen ...